European agricultural found for rural development: Europe invests in rural areas.
MEMBERS

Villa Mattielli

Zwischen den Hügeln im Osten von Verona, wurde im Jahr 2009 der Weinbertieb " Villa Mattielli" geboren. Er erstreckt sich zwischen Soave und Valpolicella Doc: Dank der Rufes dieses Weinanbaugebietes, erobern die Weine der Villa Mattielli immer mehr den internationalen und lokalen Markt.

Ein Traum der in Erfüllung geht, erschaffen von Roberta mit der Hilfe ihers Mann Giacomo und mit Hilfe der Erfahrung und Weisheit ihres Vaters Antonio Roncolato. Der Betrieb will der Weinwelt Erneuerung, Dynamik und Weiblichkeit geben, durch das Engagement eines jungen Teams, ständige Fortbildung und auf der fortwährenden Suche nach höchster Qualität. Die villa Mattielli hat ein Programm zur Nachhaltigkeit auf den Weg gebracht: die Fotovoltaik Anlage ist der erste Schritt in diese Richtung, der eine Invistition des Betriebes in einen respektvollen Umgang mit der Natur und der Umgebung sowie in die energetische Unabhängigkeit ist. Dieses Programm aus Investitionen hat zum Ziel Landbetrieb von Qualität zu kreieren, der beabsichtigt, sich mit einer hervorragenden Organisation und einem Bezugspunkt für Zuverlässigkeit, Professionalität und Kundefreundlichkeit aufzustellen.
Unsere Verkaufstelle findet sich direkt bei unserem Weinkeller mit der Möglichkeit einer Verkostung und einer Führung.

Unsere Weine:
Spumante Brut Bianco “Perla”
Spumante Brut Rosè “Giada”
Pinot Grigio Veneto Igt
Soave Classico Doc
Soave Classico Doc “Campolungo”
Soave Classico Doc “Le Brume”
Recioto di Soave Docg (Ambra)
Valpolicella Superiore Doc
Valpolicella Ripasso Doc “San Giacomo”
Amarone della Valpolicella Docg
Amarone della Valpolicella Docg Riserva

CONTACTS
Villa Mattielli
Via Carcera, 21
Soave
045 767 510 4
045 767 593 5
Initiative sponsored by the Rural Development Programme 2007-2016 for the Veneto region, Axis 4 - Leader.
Responsible Organism of information: Valpolicella Wine Route
Managin authority: Veneto Region Management Plans and Programmes of the Primary Sector.